Wird die Email nicht richtig dargestellt? Im Webbrowser anschauen »
 

Vorschau
auf das aktuelle Heft

 
21 August 2017
Nr. 90
 
Nachrichten ePaper Datencenter Jobs Veranstaltungen Abo & Service Kontakt
 
Herr Riering  

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Kann Martin Schulz Autokanzler? Den Begriff hatte sich Gerhard Schröder vor fast 20 Jahren erworben, weil er keinen Hehl aus seiner Nähe zur Autobranche machte. Der neue SPD-Kanzlerkandidat geht mit den Konzernchefs der Hersteller dagegen hart ins Gericht, will der Autoindustrie auf der anderen Seite aber auch mit Investitionen helfen. "Uns geht es um Vorfahrt für Zukunftsinvestitionen, um eine Innovationsallianz für die deutsche Industrie und darum, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen". Was das der Autoindustrie bringen kann, erläutert Schulz im Interview mit der Automobilwoche.

IAA goes digital. Die große deutsche Messe zieht immer mehr branchenfremde Player an. So wird die Facebook-Topmanagerin Sheryl Sandberg zur Eröffnung gemeinsam mit der Bundeskanzlerin auf der Bühne stehen. Chiphersteller, Digitalkonzerne und Start-ups – sie alle kommen zur IAA. Auf der anderen Seite bleiben elf Autohersteller Frankfurt fern. Wir haben für diese Ausgabe ein großes "IAA Digital"-Spezial aufgelegt.

"Das Kartell" – das klingt so schön nach John Grisham. Aber hinter der gern genommenen Titelzeile verbirgt sich keine Fiktion. Die Vorwürfe, fünf  deutsche Autohersteller hätten über Jahrzehnte Preise und Lieferungen abgesprochen, wiegt schwer. Wir haben Juristen gefragt, was auf die Unternehmen zukommt.

Anregende Lektüre wünscht
Burkhard Riering
Chefredakteur Automobilwoche

 
 
Interview:

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat

Teile und Systeme

Wer liefert was für den Peugeot 5008?

Karriere:

Headhunter jagen IT-Experten


 
 
 
 
Diese Grafiken zeigen die Kosten für Incentives, Marketing, interne Ausgaben sowie Entwicklung, Produktion und Einkauf sowie die Händlermarge bei einem Neuwagen. Quelle: Oliver Wyman Stand: Juli
Diese Tabelle zeigt durchschnittliche Grundgehälter und Boni für Mitarbeiter in der Autobranche in den Bereichen Marketing, IT, Projektmanagement, Engineering, Produktion, Qualitätssicherung, Vertrieb, Logistik sowie Forschung und Entwicklung. Quelle: Korn Ferry Hay Group Stand: August
Diese Grafik zeigt, wie beliebt Audi, BMW, Porsche, Volkswagen, Daimler und Bosch bei Ingenieurstudenten als Wunsch-Arbeitgeber in den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2017 waren. Quelle: Trendence Stand: August
 
 
 
30.08.2017 - Aldenhoven
2. ATC Business Day
05.09.2017 - Hannover
E-Motive
06.09.2017 - Detroit
TIM Detroit
06.09.2017 - Hannover
ADFD
07.09.2017 - München
VDI-Fachkonferenz Augmented und Virtual
12.09.2017 - Bonn
Innovation Tour 2017
 
 
Newsletter Service
Sie erhalten diesen Newsletter von
Automobilwoche, einer Publikation der
Crain Communications GmbH
Technopark, Argelsrieder Feld 13
82234 Oberpfaffenhofen, GERMANY.
© Crain Communications GmbH.
Falls Sie keinerlei Newsletter mehr per E-Mail von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte auf den Link "Newsletter abbestellen". Möchten Sie Ihr Newslettern-Abonnement ändern, (weitere Newsletter be-/abbestellen) klicken Sie bitte auf "Einstellungen ändern".
Wollen Sie Werbung auf unseren Webseiten schalten oder unseren Newsletter sponsern?
anzeigen@craincom.de
Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion? automobilwoche@craincom.de
Vollständiges Impressum
Nutzen Sie auch unsere weiteren Newsletter:
Nachrichten · Karriere in der Autobranche · Handel, Finanzierung, Versicherung
IT, Connectivity, Vernetzung · Sondernewsletter


Unerlaubte Vervielfältigung ist untersagt. Alle Rechte beim Verlag. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
This email was sent to *|EMAIL|*  -  unsubscribe  -  Crain Communications GmbH · Argelsrieder Feld 13 · Weßling 82234 · Deutschland